Eiskalt genießen: Welche Getränke dürfen ins Gefrierfach?

Wer schnell mal ein kühles Nass braucht, greift gerne auf das Gefrierfach zurück. Doch Vorsicht: Wenn Flüssigkeit gefriert, dehnt sie sich ja bekanntermaßen aus. Die Folge: Eine ordentliche Drecklerei. Doch darf man Bier, Sekt oder Schnaps dann überhaupt „schockfrosten", ohne gleich wischen zu müssen?

Jein. Da Bier, Sekt und Wein schon bei relativ niedrigen Temperaturen gefrieren (siehe Tabelle), ist das Eisfach eigentlich zu kalt. Wer es dennoch wagen möchte, sollte regelmäßig kontrollieren, aber alle paar Minuten das Kühlfach aufzureißen, macht doch eher wenig Sinn. Nur Flüssigkeiten mit einem Mindestgehalt von über 35 Prozent können problemlos im Tiefkühlfach gelagert werden. Das liegt daran, dass der Gefrierpunkt eines Alkohol-Wassergemisches dieser Größenordnung einen Gefrierpunkt von über -18 Grad Celsius hat (die ideale Temperatur eines herkömmlichen Gefrierschranks). Alle anderen Alkoholmischungen gefrieren bereits bei deutlich geringeren Temperaturen. (Quelle:www.sachon.de)

Welches Bier passt zu welchem Essen?

Bitte klicken Sie auf das Bild zum Download.

Die Harmonie macht's, das passende Wasser zum Wein

Bitte klicken Sie auf das Logo, um auf die Seite Weinplaces zu kommen.

Deutscher Brauer Bund

Bitte klicken Sie auf das Logo um auf den Link zu kommen.

Erdinger's Weißbiertradition

Bitte klicken Sie auf das Logo um auf den Link zu kommen.

Erdinger's Weißbier Knigge

Bitte klicken Sie auf das Bild zum Download der Datei.

Gerolsteiner's Mineralienrechner

Bitte klicken Sie auf das Logo um auf den Link zu kommen.

Kemper's Kornlexikon

Bitte klicken Sie auf das Logo zum Download der Datei.